Zur Zukunft des Nationalen Aktionstages Alkoholprobleme

Aktuell ist eine Trägerschaft bestehend aus Fachverband Sucht, GREA, Ticino Addiction, Blaues Kreuz Schweiz und Sucht Schweiz dabei, eine Neukonzeption für eine nationale Alkoholpräventionskampagne zu erarbeiten. Dieses Projekt wird durch den nationalen Alkoholpräventionsfonds unterstützt. Das neue Kampagnenformat soll im Jahr 2023 eine erste Durchführung erfahren. Weitere Informationen erhalten Sie baldmöglichst.

Im Jahr 2022 finden statt:
Der Dry January: Link zur Webseite
Die Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern: Link zur Webseite


Die Projektleitung
Nationaler Aktionstag Alkoholprobleme

Dokumente

 

Aktionsplaner

PDF Download PDF, 257 KB

 

Konzept Aktionstag Alkohol

PDF Download PDF, 939 KB

 

Das Projekt wird durch den Nationalen Alkoholpräventionsfonds finanziert.